Hard Seltzer – Hartes Wasser mit Stil!

Hard Seltzer ist das neue Kultgetränk aus den USA – das jedenfalls suggerieren Anbieter auf dem deutschen Markt. Kann sich das Konkurrenzprodukt zu Bier behaupten? Und was macht es überhaupt so besonders?

Nur Wasser und Alkohol?

Man könnte meinen, Hard Seltzer sei lediglich eine industrialisierte Form der Skinny Bitch – jenem Kultcocktail, der nur aus Zitronensaft, Sodawasser und Wodka besteht. Tatsächlich wird Hard Seltzer oft einfach nur aus diesen Zutaten angerührt, Bierkennern zum Schock mischen manche Leute auch gerne aromatisierten Wodka in das Wasser.

Das ist legitim. Aber es ist nicht Hard Seltzer. Denn der “Harte Sprudel” will mehr sein als das: Originaler Hard Seltzer, der mitunter so viel kostet wie Craft Beer, ist ebenso ein gegorener Wein wie Ferderweisser oder Apfelwein.

Der Stil macht das Getränk!

So könnte es gut sein, dass Hard Seltzer in schicken Craft Beer Bars mit tollem Interieur und Wandbildern von https://dearsam.de/ ausgestattet wird. Nicht nur das Getränk, sondern auch schöne Inneinrichtungen runden den Genuss ab. Mit einer schönen Wanddekoration können sie das Feiern in Ihrer Wohnung oder Gastronomie erheblich unterstützen! So wie das Auge beim Essen mit isst, trinkt es auch beim Gang in die Bar. Egal, ob man eine Bar führt oder seinen Gästen zu Hause ein Hard Seltzer anbietet – ein guter Geschmack in der Wahl des Interieurs beeinflusst auch maßgeblich die Freude an dem Getränk. Deshalb funktionieren verhältnismäßig einfacher Getränke wie Hard Seltzer vor allem über einen gut ausgewählten Stil!

Ein Erfolgsrezept?

Die Vorteile sind offensichtlich: Durch die niedrigen Produktionskosten ist das “Brauen” von Hard Seltzer vor allem für Privatpersonen interessant. Da der ganze Zucker von der Hefe aufgelöst und in Alkohol umgewandelt wird, hat der Hard Seltzer deutlich weniger Kalorien als Bier, und anders als die Skinny Bitch leidet er nicht unter dem markanten Wodkageschmack.

Schon wegen der interessanten Idee und dem guten Geschmack können wir allen Neugierigen und Hobbybrauern empfehlen, Hard Seltzer eine Chance zu geben. Prost!

Leave a reply

Your email address will not be published.

You may use these HTML tags and attributes:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>